Geschmacksrichtungen


 

In der Traditionell chinesischen Ernährung nach den 5 Elementen wird nach 5 Geschmäckern unterschieden, welchen eine wichtige Bedeutung zugeschrieben wird.  Jedem der 5 Elemente wird eine Geschmacksrichtung zugeordnet.

 

HOLZ: SAUER
Der saure Geschmack leitet nach innen und bewahrt die Säfte.

 

FEUER: BITTER
Der bittere Geschmack trocknet und beruhigt. Er wirkt absenkend, abführend, entzündungshemmend.

 

ERDE: SÜSS
Der süße Geschmack stärkt vor allem die Mitte (Magen und Milz), harmonisiert den Qi-Fluss und wirkt entspannend.

 

METALL: SCHARF
Der scharfe Geschmack öffnet und wirkt zerstreuend, verteilend sowie schweißtreibend.

 

WASSER: SALZIG
Der salzige Geschmack wirkt aufweichend und abführend, aber auch nährend.

 

Lehnt man einen der Geschmäcker vehement ab, kann dies ein „Fülle-Zustand“ im Körper sein. Eine spezielle Vorliebe ("Ich habe einen süßen Zahn") für einen Geschmack kann wiederum auf einen „Mangel-Zustand“ hindeuten. Die richtige Ernährungsweise kann diese disharmonischen Zustände wieder ins Lot bringen und unterstützend auf alle Organe wirken. Wenn alle Organe gleichermaßen ausgeglichen und stark sind, kann unser Qi, unsere Lebensenergie, ungestört fließen und wir und unser Körper befinden uns in einem optimalen Zustand.